Dread-Disease-Versicherung

Dread-Disease-Versicherung

Die Vorteile einer Dread-Disease-Versicherung im Überblick:

  • schnelle finanzielle Hilfe bei Eintritt einer schweren Krankheit
  • Kapitalleistung für modernste Behandlungsmethoden
  • Kapitalleistung für möglichen Hausumbau
  • Es steht Kapital zur Verfügung um Arbeitszeitreduzierung finanziell zu verkraften
  • individuell versicherbare Kapitalsummen
  • finanzielle Sicherheit

Dread-Disease-Versicherung: Schutz bei starken gesundheitlichen Beeinträchtigungen

Eine Dread-Disease Versicherung, auch unter der Bezeichnung Schwere-Krankheiten-Versicherung bekannt, dient dem finanziellen Schutz im Falle einer starken gesundheitlichen Beeinträchtigung. So handelt es sich um eine Personenversicherung, die nach der Diagnose schwerer Krankheiten oder folgenreicher Operationen für die finanzielle Absicherung sorgt. Denn es gibt Krankheiten, die können die Zukunftsplanung stark beeinträchtigen. Eine Dread-Disease-Versicherung bietet in diesem Fall finanzielle Hilfe und schüttet im Fall der Krankheitsdiagnose eine bei Vertragsabschluss vereinbarte Versicherungssumme als Einmalzahlung aus. Welche Gesundheitsrisiken die Versicherung dabei abdeckt, bestimmt der Versicherungsnehmer selbst.

Der Versicherungsschutz im Überblick

Die versicherten Krankheiten werden im Versicherungsvertrag ausdrücklich definiert. Neben Diagnosen wie Krebs oder Herzinfarkt, können auch Bypass-Operationen der Herzkranzgefäße, Organ-Transplantationen, Bauchspeicheldrüsenentzündung, Nierenversagen, Lebererkrankungen, Erblindung, Sprachverlust, Herzmuskelerkrankungen oder Herzklappenoperationen im Rahmen des Vertrags berücksichtigt werden. Es lohnt sich, die Versicherungsgesellschaften im Hinblick auf ihre Leistungen im Detail zu vergleichen, denn die Zahl, die Arten sowie die Definitionen der versicherten Risiken variieren je nach Anbieter und Tarif zum Teil doch deutlich. Während manche Dread-Disease-Versicherungen lediglich bei den fünf häufigsten Krankheiten und Ursachen zahlen, so umfassen hochwertige Dread-Disease-Tarife auch seltenere Diagnosen. Wurde eine vertraglich festgehaltene Krankheit beim Versicherungsnehmer tatsächlich festgestellt, so wird die volle Versicherungssumme gewährt. Statt einer Auszahlung in monatlichen Raten wird die zuvor fest vereinbarte Versicherungssumme als Einmalbetrag ausgezahlt.

Die Gefahr, irgendwann an einer schwerwiegenden Krankheit zu leiden, ist größer als man denkt. Dies beweist die Zahl von jährlich mehr als einer Million neuer Krankheitsfälle. Damit die finanzielle Sicherheit im Falle einer Krankheitsdiagnose weiter gewährleistet ist, sollte eine Dread-Disease-Versicherung nicht fehlen. Die Kosten für eine solche Versicherung werden an verschiedenen Aspekten festgemacht. So spielen Alter, Geschlecht, Versicherungssumme und Vertragslaufzeit eine wichtige Rolle. Bevor es zu einem Abschluss des Versicherungsvertrags kommt, erfolgt zudem eine genaue Gesundheitsprüfung des Antragstellers. Werden im Rahmen dieser Prüfung schwere Vorerkrankungen oder Gesundheitsrisiken festgestellt, so kann dies zu Ausschlüssen führen.

Dread-Disease-Versicherung oder Berufsunfähigkeitsversicherung?

Im Unterschied zur Berufsunfähigkeitsversicherung zahlt die Dread-Disease-Versicherung die vereinbarte Versicherungssumme nicht in monatlichen Raten, sondern als Einmalbetrag aus, sobald eine versicherte Krankheit beim Versicherungsnehmer festgestellt wird. Auch ist es im Rahmen der Dread-Disease-Versicherung nicht relevant, ob die Arbeitskraft eingeschränkt ist. Lediglich die Diagnose zählt und veranlasst die Zahlung. Anders gestaltet sich die Berufsunfähigkeitsversicherung. Hier werden die monatlichen Raten erst gezahlt, sobald der Beruf nicht mit mehr als 50 Prozent ausgeübt werden kann. Vorteil ist hier allerdings, dass die Zahlung unabhängig vom Krankheitsbild erfolgt.

Besonders für Selbstständige und Freiberufler ist ein langfristiger Einkommensausfall aufgrund einer schweren Krankheit tragisch. Für diese Zielgruppe kann es sich lohnen, eine Kombination aus Dread-Disease-Versicherung und Berufsunfähigkeitsversicherung abzuschließen. So ist umfassende Hilfe im Hinblick auf die finanzielle Versorgung garantiert.