Gesetzlich versichert – privat behandelt

Die Vorteile unseres Konzeptes „gesetzlich versichert und trotzdem Privatpatient“:

  • Schnellere Terminvergabe beim Arzt, insbesondere bei Fachärzten
  • Behandlungs- und Therapiefreiheit
  • Freie und unbegrenzte Medikation
  • Keine nur „wirtschaftlichen“, „ausreichenden“, „zweckmäßigen“ und „nur notwendigen“ Leistungen mehr (§12 SGB V)
  • Für Kinder besonders günstige Prämien
  • Sie bleiben gesetzlich versichert
  • Kostenfreie Familienversicherung weiterhin möglich
  • Sie haben einen Kosteneinblick in Ihre Arztrechnungen

Viele Menschen können (weil sie unter Jahresarbeitsentgeltgrenze verdienen, in 2015 liegt diese bei 54.900 € Bruttojahresgehalt) oder wollen die gesetzliche Krankenkasse nicht verlassen und in die private Krankenversicherung wechseln (weil sie z.B. Angst vor zu hohen Beiträgen im Alter haben).

Für diesen Personenkreis gibt es trotzdem eine Möglichkeit die Vorteile der privaten Krankenversicherung nutzen zu können ohne die Kasse verlassen zu müssen.
Möglich macht dieses unser Konzept gesetzlich krankenversichert und trotzdem Privatpatient. So kombinieren Sie die Vorteile beider Systeme.

Wie werden Sie Privatpatient ohne die gesetzliche Krankenkasse zu verlassen?

  1. Termin mit uns vereinbaren!
  2. Überprüfung im üersönliche Gespräch, ob dieses Modell zu Ihnen passt.
  3. Auswahl eines auf Ihren Bedarf zugeschnittenen speziellen privaten Krankenversicherungstarifes.
  4. Überprüfung ob der Versicherer den Antrag aus versicherungsmedizinischer Sicht annimmt.
  5. Nach erfolgter Annahme wird die gesetzliche Krankenkasse darüber informiert, dass Sie zukünftig statt Sachleistungen die Kostenerstattung wünschen.

Was ändert sich für Sie in Zukunft?

  1. Sie vereinbaren einen Arzttermin und geben sich als Selbstzahler oder Privatpatient zu erkennen, wodurch sich in der Regel die Wartezeiten auf einen Termin deutlich verkürzen (insbesondere bei Fachärzten).
  2. Die Behandlung findet ohne Krankenkassenkarte statt. Es wird privat behandelt und auch privat abgerechnet.
  3. Die Behandlung erfolgt mit folgenden Vorteilen für den Patienten:
  • Keine Regelleistungsvolumina
  • Keine Wirtschaftlichkeitsprüfung nach §12 SGB V
  • Keine Einschränkungen der Behandlung durch Verordnungsrichtlinien
  • Stattdessen: Sie werden gemäß GOÄ (Gebührenordnung für Ärzte) nach den Regeln der ärztlichen Kunst behandelt.
  1. Die Rechnung kommt direkt zu Ihnen nach Hause.
  2. Sie reichen die Rechnung bei Ihrer gesetzlichen Krankenkasse ein.
  3. Ihre gesetzliche Krankenkasse erstattet die Kosten, die bei Einhaltung des Sachleistungsprinzips fällig gewesen wären.
  4. Die gesetzliche Krankenkasse überweist den Betrag abzüglich einer Bearbeitungsgebühr (i.d.R. 5 %).
  5. Die gesetzliche Krankenkasse übersendet Ihnen die bezahlten Rechnungen mit einem entsprechenden Erstattungsvermerk.
  6. Sie reichen die Rechnung bei Ihrer privaten Zusatzversicherung ein.
  7. Die private Zusatzversicherung erstattet bedingungsgemäß die Restkosten.
  8. Sie bezahlen den Rechnungsbetrag vollständig an den Arzt.

Sie sollten sich in jedem Fall durch uns beraten lassen! Vereinbaren Sie einen Termin mit uns!