§ 12 SGB V: Das Wirtschaftlichkeitsgebot für gesetzlich Krankenversicherte mit seinen Folgen und einem Ausweg

Wer hat die Erfahrung nicht schon gemacht: Man sitzt beim Arzt, wird bezüglich verschiedener Behandlungsmethoden beraten und muss dann hören, dass bestimmte Behandlungen nicht von der gesetzlichen Krankenkasse getragen werden. Doch was tun? Ein Wechsel in die private Krankenversicherung ist ja nicht immer möglich oder vielleicht auch gar nicht gewollt. Mehr …

LADYLIKE – Der Schutzbrief für Krebserkrankungen bei Frauen

Krebs – plötzlich ist sie da, die Diagnose.

In Europa ist Brustkrebs die häufigste Krebsneuerkrankung. Jährlich erkranken über 200.000 Frauen erstmals an Krebs. Eine operative Behandlung frauenspezifischer Krebserkrankungen hat oftmals gravierende Folgen (z.B. Entfernung der Brust oder der Gebärmutter). Dabei bleibt es aber meist nicht, da neben den körperlichen und psychischen Belastungen auch noch finanzielle Sorgen hinzukommen: Mehr …

Urteil: Handlungsbedarf in der Alters- und Risikovorsorge in 2012

Urteil des Europäischen Gerichtshofes verursacht Handlungsbedarf in der Alters- und Risikovorsorge
in 2012

Ihre Alters-, beziehungsweise Zukunftsvorsorge steht bereits auf sicheren Beinen? Sie haben sich eventuell schon längst für eine Lebens- oder Rentenversicherung, einen Bank- oder Fondssparplan oder auch einen Bausparvertrag entschieden, um für Ihren Ruhestand vorzusorgen? Mehr …

Versicherungsmakler, Versicherungsagent, Versicherungsvertreter – wer ist für mich der Richtige?

Versicherungsmakler, Versicherungsagent, Versicherungsvertreter – wer ist für mich der Richtige?

Wer sich entschlossen hat, eine Versicherung – welcher Art auch immer – abzuschließen, sieht sich meist einer Vielzahl an Anbietern gegenüber: Da gibt es den Versicherungsmakler, den Versicherungsvertreter, den Versicherungsagenten.  Aber wo schließe ich denn nun am besten meine Versicherung ab, fragen sich angesichts dieses vielfältigen Angebots die meisten potentiellen Kunden. Verständlicherweise sind vielen Verbrauchern die Unterschiede nicht bewusst und so  werden oftmals alle im Versicherungsbereich tätigen Verkäufer in einen Topf geworfen – zu Unrecht, denn: Es gibt hier große Unterschiede und diese spiegeln sich vor allem in den Beratungsleistungen und der jeweiligen Arbeitsweise wieder. Im Folgenden werden die verschiedenen „Gattungen“ erklärt und die jeweiligen Vor- und Nachteile kurz erläutert. Mehr …