Unwettern mit den passenden Versicherungen gelassen entgegensehen

Mit dem Ende des Sommers und dem Beginn des Herbstes häufen sich die wetterbedingten Schäden. Hagel, Sturm, Blitz – durch diese Wetterphänomene werden oft Häuser und Autos beschädigt. Kommt es dazu, stellen sich alle dieselbe Frage: Wer kommt für den Schaden auf? Meist übernehmen Versicherungen zumindest einen Teil der Kosten. Es gilt allerdings, die passende Versicherung für den verursachten Schaden zu haben. Mehr …

Kfz-Versicherungen steigen – ein Wechsel kann sich auszahlen

Bei der Erhöhung der Beiträge der Kfz-Versicherung trifft es besonders Frauen und Rentner. Diese Gruppen müssen erneut tiefer in die Tasche greifen. Grund dafür ist bei Frauen die Einführung der Unisex-Tarife und bei Rentnern das deutlich gestiegene Unfallrisiko in dieser Altersgruppe. Es lohnt sich also, für diese Personengruppen besonders, genauer hinzuschauen und falls nötig, die jetzige Versicherung zu kündigen und einen neuen Tarif zu wählen. Doch es gilt, einige Dinge zu beachten. Mehr …

Hochzins-Bausparverträge – Bausparkasse BHW setzte 2008 Kündigung durch

Aus den 90er Jahren noch bestehende Bausparverträge mit einer Guthabenverzinsung von fünf Prozent wurden für viele Bausparkassen zunehmend zum Problem. Denn ein Zinsniveau von fünf Prozent gehört seit dem Jahr 2000 der Vergangenheit an. Die Bausparkasse BHW begann daher, diese hochverzinslichen Sparverträge zu kündigen, obwohl die Kunden dieser Verträge diesen treu bleiben wollten. Mehr …

Armut im Alter – immer mehr Rentner haben zu wenig Geld zum Leben

1,6 Millionen Rentner – mit dieser Zahl schockiert die Deutsche Rentenversicherung. Denn so viele Rentner sollen in Deutschland laut einer neuen Studie von Armut bedroht sein. Dabei sind nicht nur die Rentner selbst, sondern auch deren Familien betroffen. Als Richtlinie gilt eine Summe von 952 Euro, denn mit weniger Geld im Monat, bestehe ein Armuts-Risiko, heißt es. Mehr …

Durch Unisex-Tarife ändert sich einiges – doch nicht alles lohnt sich

Ab dem 21. Dezember 2012 zahlen Frauen und Männer den gleichen Preis für Versicherungen. Geschlechtsneutrale Tarife wurden vom Europäischen Gerichtshof angeordnet und treten daher Ende dieses Jahres in Kraft. Allerdings sind nur Neuabschlüsse davon betroffen. Ob Versicherungsnehmer also jetzt sofort wechseln sollten oder abwarten wie sich diese Neuregelung entwickelt, hängt individuell von jedem Versicherungsnehmer ab. Mehr …