Notwendigkeit einer Berufsunfähigkeitsversicherung

 ufotopixl10 - Fotolia.com

Keiner ist vor einer Berufsunfähigkeit gefeit. Fällt aus diesem Grund das Einkommen von einem Tag auf den anderen weg, sind Sie mit einer privaten Berufsunfähigkeitsversicherung finanziell auf der sicheren Seite.

Staatliche Leistungen bei Berufsunfähigkeit unzureichend

Wird man berufsunfähig, so fallen in der Regel Einnahmen aus Gehalt und Lohn weg. Meist kommen weitere finanzielle Mehr …

Die eigene Arbeitskraft zuverlässig versichern – Eine wichtige Altersvorsorge

Durch die eigene Arbeit können Rücklagen gebildet werden, aus denen sich dann die Altersvorsorge zusammensetzt. Die bezahlte Tätigkeit kann natürlich nur so lange ausgeübt werden, wie es das Alter erlaubt. Dann tritt der Rentenfall ein und aus den bereits gezahlten Beiträgen kann der Ruhestand finanziert werden. Doch was tun, wenn bereits vor dem gesetzlichen Rentenalter der Körper streikt und die Arbeit gesundheitsbedingt nicht mehr ausgeübt werden kann? Mehr …

PKV – geringere Verwaltungskosten und deutlich effizienter

Laut Ergebnis einer Analyse, die die private Krankenversicherung Debeka vorgenommen hat, kommen private Krankenversicherungen mit deutlich geringeren Verwaltungskosten als die gesetzlichen Kassen aus. So lagen die durchschnittlichen Kosten im Jahr 2011 in der gesetzlichen Krankenversicherung bei 134 Euro pro Jahr und pro Versicherungsnehmer. Bei der Privatversicherung Debeka beläuft sich der Wert auf lediglich 13,49 Euro je Mitglied. Rechnet man zu diesem Wert, der lediglich 10 Prozent der Kosten einer gesetzlichen Kasse ausmacht, die Anschlusskosten der Debeka, so ergeben sich Gesamtkosten von 57,78 Euro je Versicherungsnehmer und Jahr. Ein Wert, der immer noch weit unter den Verwaltungskosten einer gesetzlichen Kasse liegt. Das Vorurteil, private Krankenversicherungen seien viel zu teuer, ist demnach entkräftet. Mehr …

Unzufrieden mit Lebens- oder Rentenversicherung? Es muss nicht immer die Kündigung sein!

Wer mit den Konditionen oder der Rentabilität der aktuellen Kapitallebensversicherung oder der privaten Rentenversicherung unzufrieden ist, entscheidet sich oftmals für die Kündigung des bestehenden Vertragsverhältnisses. Eine Entscheidung, die nicht immer die beste ist. Denn je länger ein Vertrag bereits läuft, desto höher sind bei einer Kündigung die damit verbundenen Verluste. Damit keine vorschnellen Entschlüsse gefällt werden, sollte darüber nachdenken, einen Versicherungsmathematiker zurate zu ziehen. Dieser hat die Möglichkeit, die bestehenden Verträge zu prüfen und den Versicherungsnehmer so vor teuren Fehlern zu bewahren. Für Mitglieder des Bundes der Versicherten ist eine solche Prüfung sogar kostenlos. Mehr …